Gute Gründe für den besten Baustoff
Holz ist schön
Holz ist zeitlos schön. Es berührt die Sinne, es ist so einzigartig in Farbe und Struktur, wie es nur die Natur hervorbringt.

Holz ist praktisch
Elementholzbau ermöglicht das Zusammensetzen vorgefertigter Bauteile, in denen Wärmedämmung und Leitungen bereits eingebaut sind. So können Holzbauten innert kürzester Zeit aufgestellt werden, z.B. ein EFH in einem Tag.
Sie glauben uns nicht? Hier ist der Beweis.

Holz ist formbar
Seine Elastizität und hohe Tragkraft machen Holz zum idealen Baustoff für aussergewöhnliche Architektur.

Holz ist erfinderisch
Durch die Vielfalt der Holzwerkstoffe in Kombination mit alten wie neuen Verbindungstechniken (Hasenfratz, Stahl) finden wir für alle konstruktiven Ansprüche eine Lösung.

Holz ist wirtschaftlich
Holzbauten haben in der Schweiz eine lange Tradition und erreichen bei sachgemässer Konstruktion die Lebensdauer eines Steinhauses. Dank dem heutigen sehr hohen Vorfertigungsgrad werden extrem kurze Bauzeiten erreicht. Dies und der niedrige Energieverbrauch machen Holzbauten nachhaltig wirtschaftlich.

Holz ist langlebig
Ein gutes Holzhaus überdauert Generationen. Wichtig ist neben der Wahl der geeigneten Holzart, gut getrocknetes Holz zu verwenden. Sachgemässe Planung und gute Ausführung sind weitere Bedingungen um die Langlebigkeit zu garantieren. Die alten Bergdörfer der Walser beweisen, wie dauerhaft Holz ist. Das älteste Holzhaus in der Schweiz wurde im 12. Jahrhundert gebaut.

Holz ist sicher
Holz brennt – aber langsam und berechenbar. Wo nicht brennbare Konstruktionen aus Metall schon längst zusammenbrechen, hält die Holzkonstruktion stand. Das Risiko eines Brandes ist im Holzhaus nicht höher als anderswo. Da Holzbauteile im Brandfall eine sehr hohe Widerstandsdauer besitzen, sind Holzhäuser sehr sicher.

Holz ist nachhaltig und ökologisch
Der Begriff "Nachhaltigkeit" stammt aus der Forstwirtschaft und bedeutet: man schlägt jährlich nur so viel Holz, wie nachwächst. In der Schweiz wird nur gerade 50% dieses Holzes auch geschlagen/genutzt. Der stetig nachwachsende Rohstoff Holz ist also in der Schweiz im Überfluss vorhanden. Für die Holzproduktion ist kaum Energie notwendig (graue Energie - die Energie, die für die Herstellung von Baustoffen wie Zement, Beton, Stahl oder Gips benötigt wird ist um ein vielfaches grösser, als die des Baustoffes Holz). Ein Holzhaus lässt sich zudem leicht Umbauen und kann an veränderte Bedingungen angepasst werden.

Holz ist Kombinierbar
Holz lässt sich auch im Verbund mit Stahl, Beton und Glas effizient nutzen. Ob für Verbindungen, Knoten oder zur Übernahme von Zugkräften. Oft wird für die Brandsicherheit auf die Kombination von mineralischen Stoffen mit Holz zurückgegriffen.

Holz ist komfortabel
Die Holzhäuser der letzten Generationen sind luftdicht und sehr gut isoliert. Kälte oder Hitze bleibt draussen. Dank der hygroskopen Eigenschaft des Holzes (Feuchtigkeit wird gespeichert und wieder abgegeben) entsteht ein angenehmes Raumklima.

Holz ist preiswert
Bauen mit Holz ist den Preis wert. Faktoren die das Bauen mit Holz positiv beeinflussen sind geringere Fundamentkosten durch das geringe Eigengewicht des Holzes, die kurzen Bauzeiten (Zinsbelastung). Berücksichtigt man nicht nur die Baukosten, sondern auch die Betriebskosten, haben Holzbauten gewaltige Vorteile. Geringer Energieverbrauch und niedrige Unterhaltskosten machen sich bezahlt.

Holz Herkunft
Holz ist heute ein globaler Rohstoff. Dennoch ist es uns aus ökologischen Gründen wichtig, dass unser Holz aus der Schweiz oder Europa kommt. Wir schauen darauf, unseren Kunden überall wo es möglich ist, Schweizer Holz als alternative zu europäischem Holz anzubieten. Gerne berücksichtigen wir in der Offertphase den Wunsch alles aus reinem Schweizer Holz zu fertigen.
Pauschaldeklaration